Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2017

06:12 Uhr

Bundesregierung plant Tech Growth Fund

Mehr Kapital für Start-ups

VonMatthias Machnig, Jens Spahn

PremiumVielen deutschen Start-ups fehlt es an Geld, vor allem in der Wachstumsphase. Doch ihr Erfolg ist wichtig – für den gesamten Wirtschaftsstandort. Wir müssen die Wagnisfinanzierung stärken. Ein Gastbeitrag.

Matthias Machnig (l.) ist Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Jens Spahn ist parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.

Die Autoren

Matthias Machnig (l.) ist Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Jens Spahn ist parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.

Gerade junge, dynamische Unternehmen beklagen immer wieder, das Angebot an Wagniskapital in Deutschland sei nach wie vor zu klein. Traditionell gilt die Bundesrepublik mit ihrem bankbasierten Finanzsystem nicht gerade als Hub für Risikofinanzierung. Ist Deutschland möglicherweise besser als sein Ruf? Der deutsche Venture-Finanzierungsmarkt hat sich in den Jahren 2013 bis 2015 zwar auf mehr als drei Mrd. Euro vervierfacht, der US-Markt sich in derselben Zeit aber auf mehr als 50 Mrd. Euro verdoppelt. Im europäischen Vergleich belegt Deutschland Platz drei hinter Großbritannien und Schweden.

Ziel der Bundesregierung ist es daher, dass schnell wachsenden innovativen Unternehmen in allen Phasen ihrer Entwicklung...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×