Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2017

16:53 Uhr

Bundestagswahlkampf

Mit Macht gen Schwarz-Gelb

VonDaniel Delhaes

PremiumDank der jüngsten Wahlerfolge muss Angela Merkel in ihrer Partei keine Kritik fürchten. Selbst in der CSU-Führung betonen sie nun „unsere gemeinsamen Stärken“. Die Kanzlerin plant bereits über die Bundestagswahl hinaus.

In der Union derzeit sakrosankt. AFP; Files; Francois Guillot

Angela Merkel

In der Union derzeit sakrosankt.

BerlinHorst Seehofer meidet neuerdings die große Bühne mit der Kanzlerin. Bei einer Presserunde zur Fraktionsvorsitzendenkonferenz der Union nahm der CSU-Chef Anfang der Woche nicht wie geplant oben neben Angela Merkel Platz, sondern lieber unten bei den Journalisten. Er erklärte dies damit, dass Fotografen nur auf ein unglückliches Motiv warten würden, um einen Dissens zu konstruieren. Deshalb wäre er auch am Dienstag bei einem Wahlkampfauftritt in einem Münchener Bierzelt getrennt auf die Bühne gegangen. Der Termin wurde aber wegen des Terroranschlags in Manchester abgesagt.

Merkel hat die Attacken des bayerischen Löwen in der Flüchtlingskrise nicht vergessen. Freunde werden beide daher...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×