Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.06.2015

08:28 Uhr

Carsten-Patrick Meier

„2,5 Prozent Wachstum sind möglich“

VonHans Christian Müller-Dröge

PremiumDer Kieler Ökonom sieht die deutsche Wirtschaft auf einem guten Weg. Die Arbeitsmarktreformen der vergangenen Jahre wirkten nach. Das Wachstum werde unterschätzt, glaubt er.

„Das Wachstum wird eher unterschätzt.“ PR

Carsten-Patrick Meier, Ökonom

„Das Wachstum wird eher unterschätzt.“

Carsten-Patrick Meier gehört zu den versiertesten Konjunkturkennern. Sein Institut „Kiel Economics“ ist eine der Denkfabriken, die zweimal im Jahr die Gemeinschaftsdiagnose für die Bundesregierung erstellen.

Herr Meier, wie geht es der deutschen Wirtschaft?
Ich bin nicht überschäumend optimistisch, aber dennoch sehr zuversichtlich. Die Wirtschaft ist in einem langjährigen Aufschwung. Der Schub – den die niedrigen Zinsen, der günstige Eurokurs und der Ölpreis derzeit bringen – kann noch lange nachwirken. Für dieses Jahr halte ich 2,5 Prozent Wachstum für durchaus möglich.

Wieso ist der Arbeitsmarkt immer so robust – auch wenn die Konjunktur mal stottert?
Da wirken natürlich noch die Arbeitsmarktreformen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×