Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.10.2015

15:15 Uhr

CDU vor der Zerreißprobe

Angela Merkels neue Flüchtlinge

VonThomas Sigmund

PremiumImmer mehr Parteifreunde verweigern der Kanzlerin die Gefolgschaft. Dabei müssten gerade Unions-Abgeordnete wissen, dass bei Merkels Ministern die Willkommenskultur einer Wirklichkeitskultur gewichen ist. Eine Analyse.

Der aufgestaute Frust in der Bundestagsfraktion lässt sich nicht so einfach wegdrücken. Reuters

Die Kanzlerin

Der aufgestaute Frust in der Bundestagsfraktion lässt sich nicht so einfach wegdrücken.

BerlinAngela Merkel bekommt es mit einem Flüchtlingsstrom der ganz anderen Art zu tun. Teile der Union verweigern der Kanzlerin die Gefolgschaft. Dabei geht es nicht nur um den bayerischen Ministerpräsidenten, den CSU-Chef. Auch in der CDU ertönt immer lauter die Forderung, dass nicht mehr der Wunsch, sondern die Wirklichkeit wieder Grundlage des politischen Handelns wird.

Vor einer Woche waren es noch 34 CDU-Funktionäre, die in einem Brandbrief an ihre Parteivorsitzende klagten, dass sich ein großer Teil der Mitglieder und Wähler nicht mehr von der CDU-geführten Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik vertreten fühle. Stand Mittwoch waren es schon 126...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×