Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.04.2016

17:29 Uhr

CSU-Grundsatzprogramm

Kampf um die bürgerliche Mitte

VonDaniel Delhaes

PremiumAngesichts von Wahlschlappen und dem Aufstieg der AfD drängt die CSU die Schwesterpartei CDU, wieder stärker zu polarisieren. Die Bayern wollen auf ein neues Wirtschaftswunder „Ludwig Erhard 2.0“ hinarbeiten.

Die Partei will mit einem neuen Wirtschaftswunder die bürgerliche Mitte überzeugen. dpa

CSU-Logo

Die Partei will mit einem neuen Wirtschaftswunder die bürgerliche Mitte überzeugen.

BerlinDie Zahlen sprechen eine klare Sprache: Wären am Sonntag Bundestagswahlen, dann kämen CDU und CSU auf den schlechtesten Wert seit 2012: Laut Emnid-Institut würden nur noch 33 Prozent die Union wählen, 13 Prozent hingegen die AfD.

Noch sind es zwar gut eineinhalb Jahre bis zur Wahl. Die Planungsstäbe und Strategen der Parteien aber bereiten längst alles vor, um sich frühzeitig und damit glaubwürdig zu positionieren. Einfluss hat das Ergebnis der Wahlen zu den Landtagen in Magdeburg, Mainz und Stuttgart vom 13. März: Mehr als die Hälfte der AfD-Wähler sympathisierte mit der CSU und dem Vorsitzenden Horst...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×