Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.04.2016

17:00 Uhr

CSU-Programmkommissionschef Markus Blume

„Wir schälen den Markenkern bürgerlicher Politik heraus“

VonDaniel Delhaes

PremiumDie CSU kämpft gegen die AfD um die bürgerliche Mitte. Inhalte soll das neue Grundsatzprogramm liefern. Wie die Partei Halt und Orientierung geben will, erklärt der Chef der Programmkommission, Markus Blume.

„Wir setzen auf die bürgerliche Leitkultur in einer offenen Gesellschaft.“ imago/Lindenthaler

Markus Blume

„Wir setzen auf die bürgerliche Leitkultur in einer offenen Gesellschaft.“

BerlinHerr Blume, warum braucht die CSU bereits nach neun Jahren ein neues Grundsatzprogramm?
Das Programm aus dem Jahr 2007 hat die richtigen Antworten gegeben in einer Zeit von Stabilität. Aber die Welt hat sich seither gewaltig verändert. Wir müssen dramatische Strukturbrüche konstatieren: die Wirtschafts- und Finanzkrise, die digitale Revolution oder die gewaltigen Migrations- und Flüchtlingsbewegungen: Darauf muss die Politik reagieren.

Grundsätze sollen doch aber auch stürmische Zeiten überdauern. Warum ist das nicht so?
Die Menschen haben das Gefühl, dass viele Gewissheiten nicht mehr gelten. Unsere Werte ändern sich nicht, aber sie müssen nun auch für neue Herausforderungen tragen. In...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×