Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2016

19:10 Uhr

Cyber-Attacken nehmen zu

Maaßens Mahnung

VonDana Heide, Heike Anger

PremiumDie Zahl der Cyber-Angriffe auf deutsche Unternehmen steigt dramatisch. Nun fordert der Verfassungsschutz-Präsident die Wirtschaft zum engen Schulterschluss mit dem Staat auf. Allein seien viele Firmen überfordert.

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz will die Wirtschaft aufwecken. dpa

Hans-Georg Maaßen

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz will die Wirtschaft aufwecken.

BerlinCyberattacken werden zu einer immer größeren Bedrohung für die deutsche Wirtschaft. Die wachsende Zahl der Angriffe aus dem Internet alarmiert mittlerweile auch das Bundesamt für Verfassungsschutz: „Durch die digitale Vernetzung hat auch die Gefahr von Cyberangriffen auf kritische Infrastrukturen deutlich zugenommen“, warnt Hans-Georg Maaßen, Präsident des Amts. „Gerade in letzter Zeit gab es Vorfälle, bei denen das Internet als Tatwerkzeug genutzt worden ist.“ Deutschlands oberster Verfassungsschützer fordert die Unternehmen zu einem engeren Schulterschluss mit den Behörden auf.

Maaßen äußert sich selten zum Thema Cybercrime, seine Mahnung ist gleichsam ein Weckruf für die deutsche Wirtschaft. Viele Unternehmen treiben Vernetzung und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×