Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2015

10:05 Uhr

Das Geschäft mit den Drohnen

Die preiswertere Alternative

VonPierre Heumann, Frank Wiebe

PremiumDrohnen kosten weniger Geld als konventionelle Waffensysteme. Nicht nur beim US-Militär gewinnen sie weiter an Bedeutung.

Amerikaner führend auf dem Gebiet. dpa

US-Drohne MQ-1 Predator bei der Inspektion in Südkalifornien

Amerikaner führend auf dem Gebiet.

Tel Aviv, New YorkIn den USA haben Drohnen es bereits ins Luft- und Raumfahrtmuseum in Washington geschafft. Und ins Kino: Der Film „Good Kill“, am Freitag gestartet, zeigt einen ehemaligen Kampfpiloten, der wie im Videospiel Menschen per Joystick aus der Luft tötet, sich dabei als Feigling fühlt und dem Alkoholismus verfällt. Sein Vorgesetzter schärft neuen Rekruten bei der Begrüßung ein: „Drohnen sind nicht die Zukunft, sie sind die Gegenwart.“

In der Tat haben die Kosten für konventionelle Waffensysteme in den letzten Jahrzehnten zu- und die Stückzahlen abgenommen, was sie immer unwirtschaftlicher macht. Drohnen sind die preiswerte Alternative. Im Vergleich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×