Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2017

06:02 Uhr

Demoskopen über die Chancen der SPD

Schulz fehlt die Geheimwaffe

VonKlaus Stratmann, Heike Anger

PremiumMartin Schulz kämpft und kämpft – doch die Wähler scheint das wenig zu interessieren. In Umfragen liegt seine SPD weit hinter der Union zurück. Kann er es noch mal spannend machen? Demoskopen sind skeptisch.

Der richtige Kandidat zur falschen Zeit. dpa

SPD-Kanzlerkandidat Schulz

Der richtige Kandidat zur falschen Zeit.

BerlinGerade erst hat Martin Schulz am Wochenende seinen „Zukunftsplan“ für Deutschland präsentiert, für eine Investitionsverpflichtung des Staates getrommelt und den Bürgern ein staatlich finanziertes „Chancenkonto“ für die Weiterbildung versprochen. An diesem Dienstag nun stattet der SPD-Kanzlerkandidat dem Unternehmen Gardena in Baden-Württemberg einen Besuch ab. Hier wird das Modell einer „verlängerten Werkbank“ praktiziert, um Menschen in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Das passt zu Schulz’ Plan eines „gerechten“ Deutschlands. „Abwarten und nichts tun heißt Chancen verpassen“, lässt Schulz wissen. Die Genossen preisen das als „Kampfansage“ gegen das „Durchmerkeln“. Schulz wolle sich nicht mit „konservativer Stillstandspolitik“ abfinden.

Die Wähler scheint...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×