Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2015

21:28 Uhr

Doktoranden an Fachhochschulen

Promotionsrecht für Praktiker

VonManuel Heckel

PremiumFür die Universitäten ist das Promotionsrecht so etwas wie ein Heiligtum. Doch viele Fachhochschulen wollen selbst Doktoranden ausbilden – in einigen Bundesländern gab es bereits Vorstöße. Nun wird es konkret.

Das Promotionsrecht ist so etwas wie ein Heiligtum der Universitäten. (Foto: dpa)

Forscherin im Labor

Das Promotionsrecht ist so etwas wie ein Heiligtum der Universitäten. (Foto: dpa)

KölnDoktorand Nummer 46 hat es geschafft: Vor einigen Wochen schloss er am „Centre for Mobile and Wireless Communications“ der Hochschule Darmstadt seine Promotion ab und darf seine Visitenkarte nun mit dem „Ph. D.“ versehen – dem Doktortitel, wie er vor allem in englischsprachigen Ländern vergeben wird. Denn verliehen wurde der von einer irischen Hochschule: dem Cork Institute of Technology. Im Prüfungsausschuss saß ein irischer Professor, zudem ein Kollege der Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Kooperative Promotion nennt sich das, sie ist aktuell der Weg, über den Studenten einer Fachhochschule (FH) einen Doktortitel erwerben – denn das Promotionsrecht haben hierzulande traditionell nur Universitäten....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×