Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2015

17:26 Uhr

Egon Bahr über Helmut Schmidt

Mehr als ein Krisenmanager

VonEgon Bahr

PremiumRAF-Terror, nukleare Bedrohung: In den turbulenten Jahren seiner Kanzlerschaft ist Helmut Schmidt eines immer geblieben: unbeugsam. Mit der Schmidt-Schnauze war es aber vorbei. Eine Erinnerung.

Bahr starb im August dieses Jahres in Berlin, zuvor hatte er diesen Text verfasst. Er war unter Schmidt zunächst Minister für besondere Aufgaben, dann zuständig für wirtschaftliche Zusammenarbeit. dpa

Helmut Schmidt mit seinem Freund und Parteikollege Egon Bahr 1982

Bahr starb im August dieses Jahres in Berlin, zuvor hatte er diesen Text verfasst. Er war unter Schmidt zunächst Minister für besondere Aufgaben, dann zuständig für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Egon Bahr ist im August dieses Jahres in Berlin gestorben, zuvor hatte er diesen Text über Helmut Schmidt verfasst. Während dessen Kanzlerschaft war er zunächst Minister für besondere Aufgaben, später für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Seine letzte Entscheidung trug Schmidt allein. Auch in hohen Funktionen muss ein Politiker, wie er es einmal formuliert hatte, zwischen Rechtsstandpunkt und politischen Zweckmäßigkeiten unterscheiden. Das mag für normale Zeiten durchgehen. Aber wer weiß, dass er durch seine Entscheidungsgewalt das Leben von Menschen beenden kann, muss diese Last vor seinem Gewissen verantworten. Sie muss sich an absoluten Werten messen. Er kann sich nur an ein inneres Geländer...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×