Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.09.2016

13:00 Uhr

Einkommensstudie von McKinsey

Weckruf der Berater

VonNorbert Häring

PremiumEine Studie von McKinsey zeigt, dass bei einem Großteil der Menschen in Industrieländern die Einkommen schrumpfen. Aber was tun, damit keine anti-liberale Stimmung aufkommt? Die Berater sehen zwei Möglichkeiten.

Die Einkommensschere wächst. dpa

Beim Arbeitsamt

Die Einkommensschere wächst.

DüsseldorfAuf den ersten Blick mögen sie aus Sicht der Wirtschaftsgrößen befremdlich anmuten, die Schlagzeilen, die ausgerechnet das McKinsey Global Institute (MGI) mit einer Studie zur Einkommensungleichheit provozierte. „Ärmer als ihre Eltern? Stagnierende und fallende Einkommen in fortgeschrittenen Ländern“ lautete der Titel der im Juli veröffentlichten Studie. Ein besonders spektakuläres Ergebnis: Bei 65 bis 70 Prozent der Bevölkerung der untersuchten Industrieländer schrumpfte das Einkommen zwischen 2005 und 2014 inflationsbereinigt. In den zwölf Jahren davor war das nur bei weniger als zwei Prozent der Bevölkerung der Fall.

Da mühen sich Unternehmensverbände und ihre Institute, wie das der deutschen Wirtschaft, redlich, die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×