Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2015

11:29 Uhr

Erzbistum Köln

Der Zweck heiligt die Milliarden

VonFlorian Kolf

PremiumKatholische Transparenzoffensive: Als erstes deutsches Bistum legt Köln eine HGB-Bilanz vor. Andere Diözesen wollen nun nachziehen. Vergleichbar werden die offengelegten Zahlen jedoch nicht unbedingt sein.

Rund 600 denkmalgeschützte Kirchen muss das Kölner Erzbistum unterhalten. Auch der weltberühmte Dom verschlingt immense Summen. dpa

Gewaltige Kirche, gewaltige Aufgaben

Rund 600 denkmalgeschützte Kirchen muss das Kölner Erzbistum unterhalten. Auch der weltberühmte Dom verschlingt immense Summen.

KölnGefragt, warum er sich den Namen Franziskus gegeben hat, erzählte der Papst kurz nach seiner Wahl, er habe an Franz von Assisi gedacht und wolle damit zeigen, dass für ihn die Armen im Mittelpunkt stehen. Und dann brach es aus ihm heraus: „Ach, wie möchte ich eine arme Kirche für die Armen!“ Wenn man das wirklich ernst nimmt, dann trennen Rom und Köln mehr als die geografische Entfernung von rund 1 400 Kilometer Luftlinie. Mit einem Gesamtvermögen von 3,35 Milliarden Euro ist das Erzbistum Köln die wahrscheinlich reichste Diözese der Welt. Dies zeigt die Bilanz für das Jahr 2013, die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×