Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2015

20:00 Uhr

Flüchtlingshilfe

Manager machen mobil

VonJohannes Steger, Simone Wermelskirchen, Axel Höpner, Regine Palm

PremiumNicht immer geht es nur ums Business: Immer mehr deutsche Unternehmen wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Sie helfen bei der Unterbringung und der Integration von Flüchtlingen.

„Zuversicht, Herzlichkeit und Lebensfreude.“ dpa

Warmer Empfang für Flüchtlinge

„Zuversicht, Herzlichkeit und Lebensfreude.“

Düsseldorf, MünchenMünchener Hauptbahnhof am vergangenen Wochenende: Züge kommen an, Menschen jubeln und halten Pappschilder mit der Aufschrift „Willkommen“ empor. Der Applaus gilt keinem Prominenten, keiner Fußballmannschaft und keinem Politiker – sondern Flüchtlingen. Sie kommen aus Ungarn, sind erschöpft und erleichtert. Die Menschen, die sie begrüßen, wollen nicht nur jubeln, sondern auch helfen: Sie sind mit Lebensmitteln, Getränken oder Kleidung gekommen.

Die Bilder aus München gehen um die Welt. Die Hilfsbereitschaft beeindruckt auch Verleger Hubert Burda: „Gerade den Münchenern ist es gelungen, Zuversicht, Herzlichkeit und Lebensfreude zu vermitteln. Diese große Geste der Menschlichkeit wird nun in kluge politische Lösungen zu...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×