Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2016

11:31 Uhr

Folgen der Migrationspolitik

Chaos ohne Grenzen

VonHans-Werner Sinn

PremiumDer Wirtschaftsexperte und Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn warnt vor den Folgen massenhafter Immigration in den deutschen Sozialstaat. Was er vorschlägt, um dem Problem zu begegnen. Ein Gastbeitrag.

Der Autor ist Präsident des Ifo-Instituts. dapd

Hans-Werner Sinn

Der Autor ist Präsident des Ifo-Instituts.

Nicht nur die Migration von außen in die EU hinein, sondern auch die Migration innerhalb der EU übersteigt derzeit alles, was man je hat in Europa beobachten können. Beide Migrationsprozesse vertragen sich nicht mit der Existenz des Sozialstaates.

Der Sozialstaat ist dadurch definiert, dass er denen, die überdurchschnittlich verdienen, mehr Steuern und Beiträge abverlangt, als sie an öffentlichen Leistungen zurückerhalten, während er den unterdurchschnittlich Verdienenden netto staatliche Ressourcen zukommen lässt. Diese Umverteilung ist ein sinnvolles Korrektiv der Marktwirtschaft, quasi eine Versicherung gegen die Zufälle des Lebens und die Härten der Knappheitsentlohnung, die die Marktwirtschaft kennzeichnet und die mit Gerechtigkeit wenig...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×