Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2016

18:04 Uhr

Fusion Edeka/Tengelmann

Schwarzer-Peter-Spiel in Gabriels Ministerium

VonThomas Sigmund, Heike Anger

PremiumNach dem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf zur Fusion der Supermarktketten Edeka und Tengelmann ist ein Streit im Wirtschaftsministerium ausgebrochen. Es geht um die Zuständigkeiten in diesem Fall.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) kritisierte das Gerichtsurteil zum Entscheid des Ministererlaubnisverfahrens zur Fusion der Supermarktketten Edeka und Tengelmann. Der SPD-Parteichef dürfte derzeit mit dem Krisenmangement gut ausgelastet sein. dpa

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) kritisierte das Gerichtsurteil zum Entscheid des Ministererlaubnisverfahrens zur Fusion der Supermarktketten Edeka und Tengelmann. Der SPD-Parteichef dürfte derzeit mit dem Krisenmangement gut ausgelastet sein.

BerlinNatürlich, es ist Urlaubszeit. Eigentlich wollte Sigmar Gabriel Ferien auf Amrum machen. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie habe bis zum 22. Juli keine öffentlichen Termine, heißt es darum auf Gabriels Ministeriums-Website. Doch an Sonne und Strand kann sich der Vizekanzler und SPD-Parteichef derzeit nicht erfreuen. Das liegt nur zum Teil daran, dass ihn Bundeskanzlerin Angela Merkel am Wochenende ans Telefon holte, um mit ihm und anderen Kabinettskollegen den Putschversuch in der Türkei zu erörtern. Das hängt auch nur ein Stück weit an dem Anschlag von Nizza, auf den Gabriel via Facebook reagiert: Es seien furchtbare Bilder, die Gedanken...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×