Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2017

18:46 Uhr

Gehaltsentwicklung in Deutschland

Spezialisten verdienen mehr, aber nicht viel mehr

VonClaudia Obmann

PremiumTrotz Fachkräftemangel steigen die Einkommen gefragter Spezialisten nur leicht. Viele Firmen sind nicht bereit, mehr zu zahlen – und umgehen das Problem. Ökonomen glauben nicht, dass die Strategie lange noch funktioniert.

1,6 Millionen Euro Gehalt konnte laut der Personalberatung Odgers Berndtson ein Verantwortlicher für Datenanalyse durchsetzen – unter Verweis auf noch höhere Gehälter im Silicon Valley. Imago/Westend61

IT-Experten

1,6 Millionen Euro Gehalt konnte laut der Personalberatung Odgers Berndtson ein Verantwortlicher für Datenanalyse durchsetzen – unter Verweis auf noch höhere Gehälter im Silicon Valley.

DüsseldorfEs wirkt paradox: Einerseits wird lautstark ein Mangel an Fachkräften beklagt. Andererseits steigen die Gehälter selbst von Spezialisten wie Bilanzbuchhaltern, die sich mit internationalen Rechnungslegungsstandards auskennen, oder von IT-Experten mit Kenntnissen, um Webseiten zu programmieren, allenfalls moderat.

Keinesfalls aber in dem hohen Maß, wie es angesichts ihrer vermeintlichen Knappheit zu erwarten wäre. Auch das Durchschnittsgehalt für Ingenieure in Höhe von 67.681 Euro brutto pro Jahr plus Boni geht nicht gerade durch die Decke. Dabei werden Ingenieure angeblich bundesweit händeringend gesucht.

Der Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo, Clemens Fuest, hält die aktuelle Debatte über Fachkräftemangel dementsprechend für irreführend: „Bei flexiblen Löhnen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×