Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.10.2015

17:45 Uhr

Gemeinde Amt Neuhaus

Wo Deutschland noch immer zusammenwächst

VonSimon Book

PremiumDie Gemeinde Amt Neuhaus ist bundesrepublikanisches Niemandsland. Gelegen in Ostdeutschland, gehörig zu Westdeutschland. Eine Brücke über die Elbe soll dem kleinen Ort endlich eine Identität verschaffen. Aber: Ist sie auch die Lösung der Probleme? Eine deutsch-deutsche Geschichte.

Noch immer verbindet nur eine Fähre die Gemeinde mit dem restlichen Landkreis Lüneburg. Die Dorfbewohner fühlen sich abgeschnitten. Johannes Arlt für Handelsblatt

Die Elbe bei Amt Neuhaus

Noch immer verbindet nur eine Fähre die Gemeinde mit dem restlichen Landkreis Lüneburg. Die Dorfbewohner fühlen sich abgeschnitten.

Amt NeuhausGrit Richter erzählt jetzt von den Schulkindern. Das zieht ja immer, wenn sie erklären will, warum ihre Gemeinde die Brücke braucht. Sie sagt also: „Im Winter zum Beispiel, wenn die Elbe zugefroren ist. Oder im Hochsommer, wenn sie zu wenig Wasser führt.“ Die Bürgermeisterin zeigt aus ihrem Amtszimmerfenster in Richtung Fluss.

„Dann fährt da unten keine einzige Fähre mehr. Dann kommen die Kinder nicht rüber in die Schule. Oder sie fahren anderthalb Stunden mit dem Bus.“ Richter schüttelt den Kopf: anderthalb Stunden, nur um im eigenen Schulbezirk in den Unterricht zu kommen. Oder wichtige Ämter und Behörden –...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×