Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.10.2015

18:06 Uhr

Hafenkonzept der Regierung

Mehr Container für Deutschland

VonDaniel Delhaes

PremiumDie Seehäfen stehen global im harten Wettbewerb, doch dafür kooperieren sie national zu wenig. Bund und Länder beraten über das nationale Hafenkonzept. Der Bund fordert „strategische Allianzen“.

Jedes Jahr steuert der Bund Millionen zu den Kosten der deutschen Seehäfen dazu. Nun fordert er mehr Zusammenarbeit von den Hafenbetreibern. dpa

Infrastruktur vernetzen

Jedes Jahr steuert der Bund Millionen zu den Kosten der deutschen Seehäfen dazu. Nun fordert er mehr Zusammenarbeit von den Hafenbetreibern.

BerlinDas Hafengelände sieht aus wie neu. Der Asphalt schimmert in tiefem Dunkelgrau; die Radwege sind in ein sattes Rot getaucht, nirgends Bremsspuren oder Risse auf den Wegen Richtung Meer. „Straße von Malakka“ heißt eine Zufahrtsstraße zur Kaje des Tiefwasserhafens, „Ozean-Pier“ eine andere. Und doch: Ruhig ist es in Wilhelmshaven. Allein der Wind sorgt für Bewegung.

400 Mitarbeiter warten seit 2012 im Jade-Weser-Port auf Schiffe. Das Terminal kann bis zu 2,7 Millionen Container umschlagen. Doch davon ist der Hafen weit entfernt. Vergangenes Jahr waren es nicht mal 10. 000. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) übt sich in Zweckoptimismus, hofft, dass 2016 wieder...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×