Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2015

10:10 Uhr

Handelsblatt-Leitartikel

Merkels Pyrrhussieg

VonTorsten Riecke

PremiumDer Bundestag stimmt über eine Rettung ab, die keine Erfolgsaussicht hat. Wenn man Griechenland aus politischen Gründen im Euro halten will, wird es weitaus mehr kosten als die 86 Milliarden für das dritte Hilfspaket.

Der Grexit wurde zwar vorerst vermieden, aber einen Weg aus der Schuldenkrise weist die Vereinbarung nicht. ap

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Der Grexit wurde zwar vorerst vermieden, aber einen Weg aus der Schuldenkrise weist die Vereinbarung nicht.

Die Vorteile überwiegen die Nachteile.“ Kurz und bündig hat Angela Merkel den Griechenland-Deal als Erfolg verkauft. Wenn die 631 Bundestagsabgeordneten morgen darüber abstimmen, ob Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket mit Athen aufgenommen werden sollen, dann sollten sie noch einmal nachrechnen. Die Kalkulation der Kanzlerin geht nämlich weder wirtschaftlich noch politisch auf. Scheitert jedoch auch diese Rettung, dann ist Merkel nach ihrem „Durchmarsch“ in Brüssel ebenfalls gescheitert.

Die Kanzlerin hat nicht vorsichtig wie eine schwäbische Hausfrau kalkuliert, sondern ihre Rechnung basiert bestenfalls auf Hoffnungswerten. Vor allem aber hat sie sich um eine Wahrheit gedrückt: Wenn man Griechenland aus politischen Gründen im...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×