Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2015

08:07 Uhr

Heinrich Alt

„Rasche Vermittlung ist nicht alles“

VonFrank Specht

PremiumDie Bundesagentur für Arbeit muss sich stärker den Langzeitarbeitslosen widmen, sagt Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit. Zudem fordert er im Interview mit dem Handelsblatt weitere bürokratische Entlastungen.

„Der Auftrag für die Jobcenter ist im Gesetz eindeutig formuliert. Es geht darum, Hilfebedürftigkeit zu verringern, Menschen nachhaltig in Arbeit zu integrieren und langfristigen Leistungsbezug zu vermeiden.“ dpa

Heinrich Alt

„Der Auftrag für die Jobcenter ist im Gesetz eindeutig formuliert. Es geht darum, Hilfebedürftigkeit zu verringern, Menschen nachhaltig in Arbeit zu integrieren und langfristigen Leistungsbezug zu vermeiden.“

BerlinDie harte Kritik an seiner Behörde will Heinrich Alt nicht auf sich sitzen lassen. Auf der Autofahrt von Nürnberg nach Kaiserslautern nimmt sich der 65-jährige BA-Vorstand Zeit für ein Telefonat.

Herr Alt, bei der Beschäftigung feiern wir Rekord auf Rekord. Brauchen wir da noch die Mammutbehörde BA?
Die einen sagen, wir haben zu viel Personal, die anderen klagen über schlechte Betreuung von Langzeitarbeitslosen. Wo ist da der Mittelweg? Natürlich passen wir uns den Veränderungen am Arbeitsmarkt an. Die langfristig sinkende Arbeitslosigkeit erlaubt es, bis 2019 rund 17.000 Stellen bei den Arbeitsagenturen abzubauen. In den Jobcentern brauchen wir aber Personalstabilität.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×