Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.06.2017

09:59 Uhr

Horst Teltschik über Helmut Kohls Willenskraft

Der unterschätzte Polit-Kämpfer

VonHorst Teltschik

Premium16 Jahre Kanzler – wie hat Helmut Kohl das geschafft? Eine wesentliche Stärke bestand darin, dass er von seinen politischen Gegnern und Widersachern in den Unionsparteien immer wieder unterschätzt wurde. Ein Gastbeitrag.

Altkanzler Helmut Kohl bei der Vorstellung eines Bildbandes über ihn auf der Frankfurter Buchmesse. AP

Helmut Kohl

Altkanzler Helmut Kohl bei der Vorstellung eines Bildbandes über ihn auf der Frankfurter Buchmesse.

Helmut Kohl war gerne Bundeskanzler, und wenn er nicht die Wahlen 1998 verloren hätte, wäre er noch einige Jahre im Amt geblieben. Er hatte auch nie daran gezweifelt, dass er Bundeskanzler wird, wenn er es will. Als ihm 1980 der CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß kurzzeitig in die Quere kam, gab es nur einen kurzen Moment der Überlegung, ob er es noch werden will. Aber sein intensiver und überaus loyaler Wahlkampfeinsatz für Strauß nötigte nicht nur diesem Respekt ab, sondern ließ keinen Zweifel mehr daran zu, wer 1982 Bundeskanzler werden sollte. Vermutlich hatte sich Angela Merkel diese Erfahrung zum Vorbild...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×