Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2017

06:22 Uhr

HRI-Konjunkturprognose

Regierung mit Rückenwind

VonJörg Lichter, Axel Schrinner , Dennis Huchzermeier, Bernhard Köster

PremiumDer Aufschwung in Deutschland wird sich 2018 noch verstärken. Getragen wird die Konjunktur vom Wachstum aller wirtschaftlich relevanten Regionen auf der Welt. Ein Konjunkturprogramm käme deshalb zur Unzeit.

Angesichts der Hochkonjunktur wird auch die Wirtschaft 2018 kräftig investieren. dpa

Hohes Wachstum

Angesichts der Hochkonjunktur wird auch die Wirtschaft 2018 kräftig investieren.

DüsseldorfDie neu ins Amt kommende Bundesregierung startet mit so günstigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie noch keine andere Regierung im wiedervereinigten Deutschland. Ende dieses Jahres wird die deutsche Wirtschaft voraussichtlich 14 Quartale in Folge gewachsen sein, der Staat wird das vierte Jahr in Folge mit einem Haushaltsüberschuss abgeschlossen haben, und die Arbeitslosigkeit wird im Jahresdurchschnitt bei nur noch etwa 2,5 Millionen liegen.

Das Konjunkturteam des Handelsblatt Research Institute (HRI) geht in seiner neuen Konjunkturprognose davon aus, dass es bald zu Koalitionsgesprächen zur Bildung einer Jamaika-Koalition kommt und diese erfolgreich abgeschlossen werden. Um die sehr unterschiedlichen Wählergruppen der an dieser Regierung beteiligten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×