Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2017

18:38 Uhr

IG Metall zu Opel

„Wir warten auf Antworten“

VonFrank Specht

PremiumDie Gewerkschaft IG Metall wurde von den Opel-Verkaufsplänen ebenso überrascht wie die Belegschaft. Der zuständige Bezirksleiter Jörg Köhlinger sieht die Zukunft dennoch nicht schwarz.

Die Gewerkschaft setzt auf den Erhalt aller Opel-Standorte. dpa

IG-Metall-Fahne:

Die Gewerkschaft setzt auf den Erhalt aller Opel-Standorte.

Herr Köhlinger, was wissen Sie inzwischen über den Stand der Verhandlungen zwischen GM, PSA und Opel?
Wir sind am Dienstag selbst überrascht worden – wie die Öffentlichkeit und die allermeisten Akteure selbst auch. PSA und GM schulden den Arbeitnehmern, den Betriebsräten, der IG Metall und der Öffentlichkeit immer noch Antworten: Was ist das industriepolitische Konzept? Welche Ziele und Strategie verfolgen PSA und GM, welche Schritte gibt es hin zu einem eventuellen Verkauf? Welche Produkte werden gegebenenfalls an welchen Standorten produziert? Das ist im Moment alles offen.

Opel-Chef Neumann hält den Zusammenschluss prinzipiell für sinnvoll. Sie auch?
Es...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×