Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2015

20:00 Uhr

Integration der Flüchtlinge

Wir brauchen ein stärkeres Wirtschaftswachstum

VonWolfgang Clement

PremiumDas anstehende Bevölkerungswachstum werden wir ökonomisch wie gesellschaftlich nur verkraften können, wenn es mit einem Wachstum der Wirtschaftskraft einhergeht. Was es dazu bedarf. Ein Gastkommentar.

Der Autor war Bundeswirtschafts- und -arbeitsminister. Imago

Wolfgang Clement

Der Autor war Bundeswirtschafts- und -arbeitsminister.

Die einen fühlen sich beglückt wie in einem zweiten Sommermärchen oder schwärmen vom „American Dream“, der jetzt seine deutsche Fortsetzung finden könne (Evonik-Chef Klaus Engel im Handelsblatt-Beitrag). Die anderen sehen angesichts der vielen Flüchtlinge, die diesem Sehnsuchtsort Deutschland zustreben, wortwörtlich „keine Möglichkeit, den Stöpsel wieder auf die Flasche zu kriegen“ (Ministerpräsident Seehofer im „Spiegel“). Und die „FAZ“ warnt schon allen Ernstes an die Adresse der Kanzlerin, „keine Bundesregierung“ sei „dazu befugt, die staatliche Ordnung aus den Angeln zu heben“.

Es ist eine beachtliche Bandbreite an Hoffnungen und Besorgnissen und vor allem Emotionen, zwischen denen wir uns in Deutschland...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×