Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2016

15:55 Uhr

Internationales Internat

Eine Schule für die globalisierte Welt

VonMartin-W. Buchenau

PremiumMit zig Millionen hat Bosch ein internationales Internat des United-World-College-Verbundes in Freiburg aufgebaut. Es ist eine der ungewöhnlichsten Schulen des Landes. Die Absolventen sollen einmal die Welt verändern.

Fast alle haben ein Stipendium. UWC

Schülerinnen am UWC Robert Bosch College

Fast alle haben ein Stipendium.

FreiburgIn den Klassenräumen des ehemaligen Kartäuser-Klosters in Freiburg geht es locker, aber diszipliniert zu. Unterrichtssprache ist Englisch. Als ein Schüler nach einer falschen Antwort „oh shit“ sagt, reagiert Lehrer Sylla Cousineau, ein Kanadier, der 15 Sprachen spricht, schnell und humorvoll. Ob der Schüler denn auch das lateinische Umgangswort für „shit“ wisse. Verlegenes Schweigen. Das heiße „kaka“. Er spricht das Wort so überzogen aus, dass es wie Kindersprache klingt. Die Jugendlichen in seinem Kurs Wissenschaftstheorie lachen. „Und warum reden wir nicht so?“, fragt er und gibt selbst die Antwort: „We are not Donald Trump.“ Erneutes Lachen.

Das UWC Robert Bosch

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×