Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2016

19:31 Uhr

Investitionen in Panzer und Co.

Deutschland rüstet auf

VonMarkus Fasse, Till Hoppe, Martin Murphy

PremiumBundeskanzlerin Angela Merkel kündigt eine Zeitenwende an: Die Verteidigungsausgaben sollen deutlich steigen. Nach mehr als zwei Jahrzehnten Sparpolitik bleibt die Rüstungsindustrie allerdings skeptisch.

Die „Leos“ sollen ein zweites Leben bei der Bundeswehr bekommen. dpa

Kampfpanzer Leopard

Die „Leos“ sollen ein zweites Leben bei der Bundeswehr bekommen.

München, Berlin, FrankfurtDie Gipfeltreffen der Nato gehören nicht zu den angenehmsten Terminen der Kanzlerin. Schließlich muss sich Angela Merkel im Kreise der Verbündeten regelmäßig von US-Präsident Barack Obama und anderen vorhalten lassen, Deutschland gebe zu wenig Geld für Verteidigung aus. Vor dem Nato-Gipfel Anfang Juli in Warschau kündigt die Kanzlerin nun einen Kurswechsel an: Nach einem Vierteljahrhundert des Sparens soll die Bundeswehr wieder aufrüsten. Die Rüstungsausgaben sollen steigen. Die überraschende Ankündigung der Kanzlerin kommt einer Zeitenwende gleich.

Deutschland müsse erheblich mehr Geld für Verteidigung ausgeben, verkündete die Regierungschefin am Mittwochabend auf dem Wirtschaftstag ihrer CDU. Es werde auf...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×