Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2016

18:40 Uhr

Investitionsstau in Deutschland

Von der Unfähigkeit, Geld auszugeben

VonMartin Greive, Jan Hildebrand, Silke Kersting

PremiumWolfgang Schäuble stellt Milliarden Euro für Investitionen bereit. Doch Berichte aus seinem Ministerium zeigen: Ein Großteil des Geldes bleibt liegen. Es gibt offenbar nicht genug Kapazitäten für Projektplanung und Bau.

Der Investitionsbedarf in Deutschland ist gewaltig. dpa

Großbauprojekt

Der Investitionsbedarf in Deutschland ist gewaltig.

BerlinGerade erst musste sich Wolfgang Schäuble (CDU) beim Treffen des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington wieder Vorwürfe anhören, er gebe zu wenig Geld für Investitionen aus. „Bitte handeln – jetzt“, forderte IWF-Chefin Christine Lagarde den deutschen Finanzminister auf. „Wir tun das“, entgegnete Schäuble. Er ist von der Kritik mehr als genervt. Schließlich hat er die Investitionen zuletzt um mehrere Milliarden Euro erhöht. Das Problem: Das Geld fließt nicht ab.

Derzeit leidet der Staat nicht zuvorderst unter Finanzmangel. Es fehlen Kapazitäten, um Projekte zu planen, zu genehmigen und zu bauen. Und so bleiben in diesem Jahr etliche Milliarden ungenutzt liegen,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×