Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2016

11:08 Uhr

Islamistischer Terror

Angela Merkels heißer Sommer

VonSven Afhüppe

PremiumDer islamistische Terror ist bei uns angekommen. Dass Angela Merkel den Urlaub unterbricht, um Stellung zu Anschlägen und Flüchtlingspolitik zu nehmen, kann nur ein symbolischer Anfang für eine Neubesinnung sein. Eine Analyse.

Die Bundeskanzlerin spürt, dass die aktuelle Bedrohungslage auch für sie gefährlich werden kann. dpa

Angela Merkel

Die Bundeskanzlerin spürt, dass die aktuelle Bedrohungslage auch für sie gefährlich werden kann.

DüsseldorfWürzburg, München, Ansbach – die jüngsten Anschläge haben Deutschland nachhaltig verändert. Wer bisher gehofft hatte, dass islamistisch motivierte Anschläge nur bei den europäischen Nachbarn möglich sind, ist auf grausame Weise eines Besseren belehrt worden. Der islamistische Terror macht auch vor Deutschland nicht halt. Auch wenn das Ausmaß der Anschläge in Bayern nicht mit denen von Paris, Brüssel oder Istanbul zu vergleichen ist, ist das Sicherheitsgefühl der meisten Deutschen schwer beschädigt.

Die neue Situation bringt vor allem die Bundeskanzlerin in eine schwierige Lage. Erstens gehört der Schutz der Bürger zu den zentralen Aufgaben einer Bundesregierung. Zweitens steht Angela Merkel mit ihrem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×