Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2016

18:00 Uhr

JU-Chef Paul Ziemiak

„Von der gesetzlichen Rente wird niemand mehr leben können"

VonEva Fischer

PremiumSeit September 2014 ist Paul Ziemiak Vorsitzender der Jungen Union. Im Interview spricht der Jungpolitiker über das gesetzliche Rentenniveau, das Renteneintrittsalter und die Pläne der Jungen Union.

„Entweder sinkt das Rentenniveau oder die Beiträge steigen.“ dpa

Paul Ziemiak

„Entweder sinkt das Rentenniveau oder die Beiträge steigen.“

BerlinHerr Ziemiak, Sie sind 30 Jahre alt, ich bin 26. Glauben Sie, dass wir überhaupt noch irgendetwas an Rente bekommen werden?
Ich glaube schon, dass ein Großteil der Rente sicher ist. Aber über das Jahr 2030 hinaus wird das gesetzliche Rentenniveau so weit absinken, dass davon niemand mehr leben kann. Deshalb brauchen wir eine Debatte darüber, wie wir alle drei Säulen – also auch Betriebs- und Riester-Renten – stärken können.

Wäre es nicht sinnvoller, Rücklagen zu bilden, statt – wie gerade geschehen – das größte Rentenplus seit 23 Jahren auszuschütten?
Natürlich wäre das sinnvoll. Aber nach der heutigen Gesetzeslage...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×