Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2016

17:36 Uhr

Jutta Limbach ist tot

Kluge Juristin mit Selbstbehauptungswillen

VonHeike Anger

PremiumJutta Limbach war die erste Frau an der Spitze des Bundesverfassungsgerichts, galt als klug und streitbar und sprach auch kontrovers diskutierte Urteile. Nun ist sie mit 82 Jahren verstorben.

Die Juristin stand von 1994 bis 2002 an der Spitze des Bundesverfassungsgerichts. Sie war dafür bekannt, klar Stellung zu beziehen.

Jutta Limbach

Die Juristin stand von 1994 bis 2002 an der Spitze des Bundesverfassungsgerichts. Sie war dafür bekannt, klar Stellung zu beziehen.

BerlinWoran denn zu erkennen sei, dass das Grundgesetz schon 60 Jahre alt sei, wurde Jutta Limbach unlängst gefragt. Die Augen der ehemaligen Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts blitzten durch ihre markante Brille. Daran, dass mittlerweile „Pfusch am Bau“ drinstehe. Sie halte es eher mit Napoleons Ausspruch, eine Verfassung müsse kurz und vage formuliert sein, damit sie mit den Zeitläufen mitwachsen könne. Und ja, das mit dem Pfusch sei als Politikerschelte zu verstehen! Dafür war Limbach bekannt: klar Stellung beziehen. Nun ist die 82-Jährige am Samstag friedlich im Kreis ihrer Familie in Berlin gestorben. Das teilte das Bundesverfassungsgericht am Montag in Karlsruhe...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×