Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2017

17:05 Uhr

Konzerne buhlen um Toll Collect

Milliardenmarkt Maut

VonDaniel Delhaes

PremiumDer Bund bietet Anteile an Toll Collect zum Verkauf. Konzerne aus aller Welt buhlen um den Betrieb des Gebührensystems – in einem streng vertraulichen und geheimen Vergabeverfahren. Es geht um einen großen Zukunftsmarkt.

Die Anteile an dem System stehen zum Verkauf. dpa/picture-alliance

Lkw-Mautkontrollbrücke

Die Anteile an dem System stehen zum Verkauf.

BerlinBesitzen Sie eine Milliarde Euro Eigenkapital und setzen ebenso viel um? Sind Sie in der Lage, 1,25 Milliarden Euro nachzuschießen, und haben zwei Übernahmen in den vergangenen fünf Jahren gewuppt? Falls ja, hätten Sie sich um den Betrieb des deutschen Lkw-Mautsystems bewerben können. Kaufpreis: 350 Millionen Euro. Laufzeit des scheinbar langweiligen Auftrags: zwölf Jahre.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) bietet die Anteile an einem relativ unbekannten und kleinen Unternehmen mit großer Perspektive feil: an der Toll Collect GmbH. Das Unternehmen treibt mit seinen rund 600 Mitarbeitern die Lkw-Maut für den Bund ein, kilometergenau per Funk und Satellit. 2016 landeten so...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×