Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2016

18:31 Uhr

Krankenkassen in Geldnot

In der Kostenfalle

VonPeter Thelen, Frank Specht

PremiumLange war es ruhig an der Sozialabgabenfront. Hohe Reserven in Gesundheitsfonds und Rentenkasse versprachen stabile Beiträge. Doch nun steigen die Kassenbeiträge wieder an. Zahlen müssen allein die Versicherten.

Den Krankenkassen drohen Milliardenlöcher. obs

Kostenfalle Gesundheit

Den Krankenkassen drohen Milliardenlöcher.

BerlinSchon vor Wochen haben die Arbeitgeber gewarnt: 2017 drohen die Sozialabgaben über die 40-Prozent-Schwelle zu steigen. Dabei wollte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf jeden Fall unter dieser Marke bleiben.

Nun wird aus der Befürchtung Gewissheit. Nach Berechnungen des Spitzenverbands der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird der durchschnittliche Zusatzbeitrag in der Krankenversicherung von heute 1,1 Prozent schon 2017 auf 1,4 Prozent steigen. Bis 2019 droht sogar – wenn die Politik nicht einschreitet – ein weiterer Anstieg auf 1,8 Prozent.

Hauptkostentreiber ist ausgerechnet Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Ursache des neuen Kostendrucks sind die teuren Reformen zugunsten von Ärzten und Kliniken und nicht kostendeckende...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×