Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2015

08:38 Uhr

Krankenkassenbeiträge steigen

Warum Gröhes Gesundheitspolitik völlig verfehlt ist

VonPeter Thelen

PremiumGesundheitsminister Gröhe ist schuld, dass die Beiträge steigen. Was die Versicherten ärgert, freut die Krankenkassen. Dabei hatten diese noch nie so viel Geld zur Verfügung wie aktuell. Eine Analyse.

„Die Finanzlage der Kassen ist stabil.“ dpa

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

„Die Finanzlage der Kassen ist stabil.“

BerlinIm September sind Busladungen von Krankenhausmitarbeitern und ihren Chefs vor das Brandenburger Tor gezogen, um noch mehr Geld zu fordern, als ohnehin mit der geplanten Krankenhausreform an die 2000 deutschen Kliniken verteilt werden sollte. Um es gleich vorwegzunehmen: Sie waren erfolgreich.

Dieser Lobbyerfolg ist eine der Ursachen dafür, dass 2016 die Krankenkassenbeiträge auf breiter Front steigen werden – um durchschnittlich 0,2 Prozentpunkte auf die historische Rekordmarke von 15,7 Prozent. Dies hat der Schätzerkreis beim Bundesversicherungsamt bekanntgegeben. Im Bundestagswahljahr 2017 dürften, wenn kein Wunder geschieht, noch stärkere Anhebungen folgen.

Der Autor ist Handelsblatt-Korrespondent in Berlin. Pablo Castagnola

Peter Thelen

Der Autor ist Handelsblatt-Korrespondent in Berlin.

Man möchte sich deshalb schon wünschen, dass die 50 Millionen Beitragszahler...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×