Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2017

18:31 Uhr

Länderfinanzausgleich

Bayern zahlt jetzt auch für Hamburg

VonMartin Greive

PremiumJetzt ist auch Hamburg im Finanzausgleich der Länder zum Empfänger geworden. Die ohnehin schon kleine Zahl der Zahlerländer ist im Vorjahr damit weiter geschrumpft – von vier auf nur noch drei.

Für Hamburgs Bürgermeister kommen die Zahlen zum Finanzausgleich zur Unzeit. dpa

Olaf Scholz

Für Hamburgs Bürgermeister kommen die Zahlen zum Finanzausgleich zur Unzeit.

BerlinWer in Bayern ein Bierzelt zum Kochen bringen will, muss nur ein Wort fallen lassen: Länderfinanzausgleich. Wenig ist im Freistaat mehr verhasst als der Ausgleichstopf, der unter den Bundesländern für gleiche Lebensverhältnisse sorgen soll. „Der Freistaat Bayern ist die karitativste Einrichtung Deutschlands“, schimpfte Finanzminister Markus Söder (CSU) im vergangenen Jahr.

Sein Groll ist in diesen Tagen noch größer geworden. Denn der Länderfinanzausgleich bekommt immer mehr Schlagseite. Dies zeigt eine Übersicht über die Finanzströme im Jahr 2016, die dem Handelsblatt aus Länderkreisen exklusiv vorliegt. Demnach ist die ohnehin schon kleine Zahl der Zahlerländer im Vorjahr weiter geschrumpft – von vier...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×