Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2016

20:00 Uhr

Lebensleistungsrente

So macht es Frau Nahles mal richtig!

VonBert Rürup

PremiumDie Lebensleistungsrente von Sozialministerin Nahles ist ein Schritt in die richtige Richtung. Sie kann zwar nicht alle, aber zumindest einige wichtige Probleme lösen. Eine Analyse.

Betriebsrenten werden für die Wirtschaft immer teuerer. dpa

Zwei Seniorinnen sitzen auf einer Bank

Betriebsrenten werden für die Wirtschaft immer teuerer.

Gleich zu Beginn ihrer Amtszeit hat die Große Koalition mehrere Änderungen bei der Rente umgesetzt und für die Rente ab 63 und die Mütterrente zu Recht heftige Kritik einstecken müssen. Als Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) jetzt ankündigte, bis 2017 die im Koalitionsvertrag vereinbarte „Solidarische Lebensleistungsrente“ anzugehen, war der Sturm der Entrüstung ähnlich groß: teuer, nutzlos gegen Altersarmut und ein Verstoß gegen das Äquivalenzprinzip, so die Kritik.

Andrea Nahles will die Renten jener aufstocken, die 40 Jahre gearbeitet haben und trotzdem weniger als 30 Entgeltpunkte in der Rentenversicherung erworben haben, also heute brutto höchstens 876,30 Euro Rente im Monat erhalten. Dies...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×