Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2015

15:07 Uhr

Lebenswunde Nazi-Zeit

Die Verwandlung vom jungen Helmut zum Schmidt

VonGunter Hofmann

PremiumKeine Zeit prägte ihn so wie die als Soldat: Lebenslang litt Helmut Schmidt daran, dass er in Hitlers Uniform die Gräuel der Nazis zu spät erkannte. Eine demütigende Erfahrung, die ihn zu dem werden ließ, der er war.

Helmut Schmidt im Frühjahr 1940 als Leutnant der Luftwaffe. dpa

In Soldatenuniform

Helmut Schmidt im Frühjahr 1940 als Leutnant der Luftwaffe.

Auf seine acht Schlüsseljahre, die Kanzlerschaft, wollten wir uns in dem Film für das ZDF konzentrieren, erläuterten Ruprecht Eser und ich ihm in seinem „Zeit“-Büro im Hamburger Pressehaus. Er wolle gerne mitmachen, ließ er uns wissen, aber ich entsinne mich, wie er hinzufügte, bedeutsamer für ihn selbst seien doch seine acht Jahre als Soldat gewesen, da habe er „mehr gelernt“ als sonst je im Leben.

Was hatte Helmut Schmidt damit gemeint? Als ich Richard von Weizsäcker, der selber im legendären Infanterie-Regiment 9 vom Tag des Einmarschs in Polen bis Kriegsende an der Ostfront war, von dieser lakonischen Bemerkung seines Freundes...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×