Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2016

16:45 Uhr

Linken-Chef zur Gauck-Nachfolge

„Die SPD ist nun ganz klar am Zug“

VonDietmar Neuerer

PremiumWer könnte Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck werden? Die Linken wollen einen gemeinsamen Kandidaten mit SPD und Grünen nominieren. Unter welchen Bedingungen, erklärt Parteichef Bernd Riexinger im Interview.

„Wenn es einen klaren linken Gegenentwurf zur Union, der FDP und der AfD gibt, dann sind wir gerne der Motor dafür.“ Reuters

Linksparteichef Bernd Riexinger

„Wenn es einen klaren linken Gegenentwurf zur Union, der FDP und der AfD gibt, dann sind wir gerne der Motor dafür.“

BerlinBernd Riexinger meidet eigentlich das Blitzlichtgewitter. „Ich muss mich nicht ständig in Szene setzen“, sagte er einmal. Inzwischen ist der 60-Jährige aber schon öfter im Rampenlicht. Als Co-Bundesvorsitzender der Linken befeuert er politische Debatten mit markig-pointiert formulierten Statements. Der Kurznachrichtendienst Twitter dem Schwaben dabei ein nützliches Werkzeug, um schnell den Kontrapunkt zu Koalitionsprojekten zu setzen. Riexinger, dessen sprachliche Färbung deutlich seine Herkunft verrät, hat Bankkaufmann gelernt. Bei der Gewerkschaft Verdi übernahm er 2001 die Geschäftsführung des Verdi-Bezirks Stuttgart. Als er zum Linken-Vorsitzenden gewählt wurde, gab er als sein Ziel aus, die Partei weiterzuentwickeln und zum Erfolg zu führen. Sein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×