Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2015

10:06 Uhr

Lobbyismus in Deutschland

Die Geheimniskrämer

VonDaniel Delhaes, Dana Heide, Till Hoppe, Anja Stehle

PremiumViele Tausend Lobbyisten versuchen in Berlin, Einfluss auf Politik und Gesetze zu nehmen – von der Rüstungsindustrie bis zu Öko-Verbänden. Ausgerechnet die Unionsspitze verweigert bislang die notwendige Transparenz.

Weil einige Bundestagsabgeordneten den Lobbyisten Vertraulichkeit zugesagt hatten, wollen viele eine Veröffentlichung einer entsprechenden Liste verhindern. obs

Lobbyismus in Berlin

Weil einige Bundestagsabgeordneten den Lobbyisten Vertraulichkeit zugesagt hatten, wollen viele eine Veröffentlichung einer entsprechenden Liste verhindern.

BerlinDem Namen nach übt der Lobbyist seine Arbeit in den Vorhallen der Macht aus. Traditionell fing der Interessenvertreter die Abgeordneten in der Lobby des Parlaments ab. Doch mit so viel Distanz geben sich die Einflüsterer schon lange nicht mehr zufrieden. In Berlin besitzen viele Tausend von ihnen Hausausweise für den Bundestag und gehen im Parlament unkontrolliert ein und aus.

Nicht nur die Bundestagsverwaltung, auch die Fraktionen selbst können Lobbyisten benennen, die den begehrten Ausweis erhalten. Eine Nähe, die vielen unangenehm ist. Zwar hat das Berliner Verwaltungsgericht nach einer Klage der Internetplattform Abgeordnetenwatch im Juni verlangt, eine Liste der begünstigten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×