Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2015

09:06 Uhr

Manfred Güllner

„Gabriels Strategie ist blödsinnig“

VonThomas Sigmund

PremiumDer Meinungsexperte spricht im Handelsblatt-Interview über die Strategie der SPD-Spitze, die Erfolgsaussichten und die Auswirkungen auf die konkrete Regierungspolitik.

„Die Kanzlerin dürfte nach allen Erfahrungen klug genug sein und sich nicht auf das Gegeifere Gabriels einlassen.“ dpa

Manfred Güllner

„Die Kanzlerin dürfte nach allen Erfahrungen klug genug sein und sich nicht auf das Gegeifere Gabriels einlassen.“

BerlinDer Soziologe und Betriebswirt gründete in den 80er-Jahren das Meinungsforschungsinstitut Forsa und ist dessen Geschäftsführer.

Wird die SPD von der Attacke Sigmar Gabriels auf die Kanzlerin in der BND-Affäre profitieren?
Nein. Die Strategie Gabriels, die Kanzlerin auf diesem Feld anzugreifen, ist völlig blödsinnig.

Warum?
Die Mehrheit der Bürger interessiert sich doch überhaupt nicht für die Affäre um die Geheimdienste. Die meisten auch der SPD-Wähler finden es normal, dass die Sicherheitsbehörden sie durch Spionage vor Terroristen schützen. Es gab nur einmal ein größeres Interesse an dem Thema, als die NSA das Handy Merkels abhörte.

Was bezweckt Gabriel dann damit?
Das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×