Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2016

06:23 Uhr

Maria Krautzberger im Interview

„Der Fokus ist ganz einfach falsch“

VonSilke Kersting

PremiumDie Klimaschutzziele der Regierung müssten bei der Verkehrsplanung eine deutlich größere Rolle spielen, fordert Maria Krautzberger. Die Chefin des Umweltbundesamts sieht die Lösung im Schienenverkehr.

Die Präsidentin des Bundesumweltamtes fordert, in das Netz für den Schienenverkehr zu investieren und gleichzeitig den Straßenverkehr – wo möglich – zu elektrifizieren. dpa

Maria Krautzberger

Die Präsidentin des Bundesumweltamtes fordert, in das Netz für den Schienenverkehr zu investieren und gleichzeitig den Straßenverkehr – wo möglich – zu elektrifizieren.

BerlinDer Verkehrsminister missachtet den Klimaschutz, findet die Präsidentin des Umweltbundesamts. Die frühere Berliner Staatssekretärin fordert von der Politik ein Bekenntnis zum Schienenverkehr. Ohne das seien die Pariser Klimaziele nicht zu schaffen.

Frau Krautzberger, Sie sagen, dass der Bundesverkehrswegeplan falsche Schwerpunkte setzt. Was ist das Problem?
Die Klimaschutzziele der Bundesregierung müssen eine deutlich größere Rolle spielen. Und das geht nur, wenn mehr Gelder in die Schiene gesteckt werden als in den Neu- und Ausbau von Straßen. Der Fokus ist ganz einfach falsch. Was in Deutschland fehlt, ist ein Bekenntnis zum Schienenverkehr. Ein solches Bekenntnis ist aber zwingend notwendig, wenn wir...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×