Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2017

13:14 Uhr

Merkel und Seehofer

Szenen einer zerrütteten Ehe

VonDaniel Delhaes

PremiumSie wollen gemeinsam in den Wahlkampf ziehen – dabei haben sich die CDU-Vorsitzende Angela Merkel und der CSU-Chef Horst Seehofer nicht mehr viel zu sagen. Das zeigt sich einmal mehr an diesem Wochenende.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer bei einer Pressekonferenz: Die Zeiten sind rau für die Union. AP

Angela Merkel und Horst Seehofer

Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer bei einer Pressekonferenz: Die Zeiten sind rau für die Union.

BerlinSie saßen nur eine halbe Armlänge getrennt voneinander und doch wirkte es so, als verbrächten Angela Merkel und Horst Seehofer den Abend an zwei verschiedenen Tischen. An der einen Hälfte des Ehrentisches saß die CDU-Vorsitzende Merkel und redete mit ihrem anderen Sitznachbarn, Bundestagspräsident Norbert Lammert und ihrem Gegenüber, Fraktionschef Volker Kauder; den Rand zierten CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt und Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer. Auf der anderen Seite saß wie allein der CSU-Chef Seehofer, da ihm gegenüber nur Merkels Freundin saß, die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Erst als Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hinzukam und ihm auf die Schulter klopfte,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×