Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2017

06:00 Uhr

Milliardenkosten für Beitragszahler

Gefährliches Spiel mit der Rente

VonPeter Thelen

PremiumBeitragszahler kostet nach exklusiven Berechnungen die neue Rentenpolitik der Regierung mehr als 100 Milliarden Euro. Doch damit nicht genug: Im Wahlkampf zeichnen sich bereits die nächsten teuren Versprechen ab.

Es werden neue Geschenke an die Rentner verteilt. dpa

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles

Es werden neue Geschenke an die Rentner verteilt.

BerlinDie Große Koalition hat in der Rentenpolitik den Generationenvertrag längst aufgekündigt. Vor allem die jungen Beitragszahler werden in den kommenden Jahren die Rechnung für die vielen Geschenke von Union und SPD zahlen müssen. Nach einer neuen und dem Handelsblatt vorliegenden Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) kostet allein die Einführung der Mütterrente die Beitragszahler bis Ende 2017 mehr als 24 Milliarden Euro. Bis 2030 werden sich die zusätzlichen Ausgaben auf gigantische 106 Milliarden Euro summieren – weit mehr als von der Bundesregierung prognostiziert.

Doch damit nicht genug. Im Wahljahr 2017 zeichnen sich bereits die nächsten teuren Versprechen ab....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×