Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2017

15:30 Uhr

Mini-Computer Calliope im Praxistest

Keks-Prüfung bestanden

VonChristian Rickens

PremiumTablet und Smartphone sind inzwischen schon für Grundschüler selbstverständlich. Was sagen sie zum Mini-Computer Calliope, mit dem sich das Programmieren üben lässt? Ein Praxistest mit drei jungen Mädchen.

Ab Mitte Februar wird das Gerät zunächst an Schulen im Saarland verteilt. PR

Kinder mit dem Lerncomputer Calliope mini

Ab Mitte Februar wird das Gerät zunächst an Schulen im Saarland verteilt.

Beim ersten Blick auf dieses technische Gekröse aus Draht und Leuchtdioden erscheint es schwer vorstellbar, dass sich Grundschüler für den Kleinrechner Calliope mini begeistern. Schließlich agieren die meisten Kinder in diesem Alter bereits recht souverän mit iPad oder iPhone. Der Calliope hat noch nicht einmal eine Tastatur. Wie also wird er abschneiden im spontanen Urteil der drei Drittklässlerinnen Elise, Martha und Wilma?

Als die Mädchen das handtellergroße Gerät aus dem grauen Pappkarton nehmen, herrscht zunächst Verblüffung: „Das soll ein Computer sein?“ Aber Wilma weiß: „Doch, so sieht ein Computer von innen aus.“

Die drei starten mit den Einstiegsspielereien, mit denen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×