Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2017

14:13 Uhr

Mitgliederzahlen schrumpfen

Die schwindende Macht der Gewerkschaften

VonFrank Specht

PremiumSchlechte Nachrichten für die Gewerkschaften: Die Arbeitnehmervertreter profitieren bisher nicht vom Jobwunder. Vor allem die Demografie lässt ihre Mitgliederzahlen sinken. Werden sie ein Machtfaktor bleiben?

Die deutschen Gewerkschaften verlieren immer mehr Mitglieder. dpa

Warnstreik von Erziehern und Sozialpädagogen in Berlin

Die deutschen Gewerkschaften verlieren immer mehr Mitglieder.

BerlinAls IG-Metall-Chef Jörg Hofmann an einem trüben Januartag in Berlin die Bilanz des zurückliegenden Jahres zieht, freut er sich über die „schwarze Null“. Nicht über die im Bundeshaushalt; mit der Sparpolitik des Finanzministers konnten die Gewerkschaften zuletzt eher weniger anfangen. Sondern über das Miniplus in der Mitgliederbilanz.

2.274.033 Menschen waren Ende 2016 bei der größten Gewerkschaft der freien Welt organisiert – 290 mehr als im Vorjahr. Damit stemmen sich die Metaller gegen den Trend. Fast alle im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisierten Arbeitnehmervertretungen sind im vergangenen Jahr geschrumpft. Ein starkes Plus steht – befeuert wohl auch durch die Debatte über...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×