Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2016

18:25 Uhr

Nationale Wirtschaftsschutzstrategie

Bündnis gegen Firmenspionage

VonTill Hoppe

PremiumStaat und Wirtschaftsverbände wollen mit der „Nationalen Wirtschaftsschutzstrategie“ Mittelständler besser vor Spionage schützen. Dafür wurde eine neue Initiative im Netz ins Leben gerufen. Doch die tut sich schwer.

Cyber Security Dialog

Cybercrime-Experte: „Behörden unterschätzen die Komplexität“

Cyber Security Dialog: Cybercrime-Experte: „Behörden unterschätzen die Komplexität“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BerlinEs kommt höchst selten vor, dass sich der Bundesinnenminister und die Präsidenten fast aller nationalen Sicherheitsbehörden, von BKA bis BND, auf einem Podium versammeln. Noch ungewöhnlicher ist, dass sie dabei von der Spitzen der beiden großen Wirtschaftsverbände BDI und DIHK eingerahmt werden.

Die geballte Prominenz soll einem gemeinsamen Anliegen Gewicht verleihen: dem besseren Schutz der deutschen Wirtschaft vor Spionage und Sabotage – sei es durch Geheimdienste, Konkurrenten oder Kriminelle.

Anderthalb Jahr haben Behörden und Verbände abseits der Öffentlichkeit an einer „Nationalen Wirtschaftsschutzstrategie“ gearbeitet. Am Dienstag nun präsentieren Thomas de Maizière (CDU) und sie auf einer Konferenz in Berlin die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×