Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2016

19:00 Uhr

Neues Carsharing-Gesetz

Freies Parken für die Auto-Teiler

VonLukas Bay, Daniel Delhaes

PremiumEin neues Gesetz will das Prinzip des Autoteilens fördern. Entsprechend sieht der Entwurf etliche neue Privilegien vor. Doch müssen sich die Anbieter auch auf neue Regulierungsvorschriften einstellen.

Nun liegt ein Entwurf für ein Gesetz vor, mit dem der Bund die Grundlage für die Mobilität der Zukunft in den Städten legen will. dpa

Elektroautos

Nun liegt ein Entwurf für ein Gesetz vor, mit dem der Bund die Grundlage für die Mobilität der Zukunft in den Städten legen will.

Düsseldorf/BerlinDie Zahl der Stadtmenschen wächst, die sich lieber ein Auto für kurze Zeit mieten, statt ein eigenes zu kaufen: 1,26 Millionen waren es laut Carsharing-Verband allein im Jahr 2015 –  25 Prozent mehr als im Jahr davor. Und die Bundesregierung will den Boom weiter befördern: Diese Woche hat sie einen Gesetzentwurf an Bundesländer und Verbände zur Stellungnahme geschickt – damit neue Privilegien für die Branche am 1. Juli 2017 in Kraft treten. So steht es im Entwurf, der dem Handelsblatt vorliegt.

Das Carsharing-Gesetz aus dem Haus von Verkehrsminister Alexander Dobrindt soll Ländern und Kommunen helfen, Anbietern und Nutzern bundesweit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×