Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2016

06:00 Uhr

Ökonomen Fuest und Sedlaczek

„Deutschland stabilisiert den Euro“

VonDonata Riedel

PremiumIfo-Chef Clemens Fuest und der tschechische Buchautor Tomas Sedlacek machen sich Gedanken zu den wichtigsten ökonomischen Fragen für Europa – auch zur harten Sparpolitik für Südeuropa. Ein Doppelinterview.

Clemens Fuest, Präsident des Ifo-Instituts und Tomas Sedlacek, Chefökonom bei der ČSOB Bank, im Handelsblatt-Gespräch.

Ökonomen für den Sparkurs

Clemens Fuest, Präsident des Ifo-Instituts und Tomas Sedlacek, Chefökonom bei der ČSOB Bank, im Handelsblatt-Gespräch.

FrankfurtAuch wenn aktuell die Sorge über den neuen US-Präsidenten Donald Trump am größten ist: Die Euro-Krise ist nicht vorbei, solange es den Südeuropäern nicht gelingt, Schulden abzubauen, meinen die Ökonomen Clemens Fuest und Tomas Sedlacek. Das Handelsblatt traf die Ökonomen zum Interview am Rande einer Tagung der Lupus Alpha Management GmbH in Frankfurt.

In die südeuropäischen Ländern ist gerade etwas Wachstum zurückgekehrt. Wäre es nicht ratsam, mit der Haushaltssanierung und Sanktionen zu warten, bis sich das Wachstum stabilisiert hat?
Sedlacek: Lassen Sie es mich brutal sagen: Sanktionen zu verhängen, die das Land dann wieder mit Schulden bezahlt, ist...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×