Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2016

06:27 Uhr

Özdemir kontert Goebel-Kritik

Der Lord-Voldemort-Ausrutscher

VonSilke Kersting

PremiumMit ungewöhnlich harten Worten hat Familienunternehmer-Präsident Lutz Goebel die Grünen kritisiert. Nun schlägt Parteichef Cem Özdemir zurück – mit einem siebenseitigen Brief. Das Schreiben hat es in sich.

„Die Zeiten sind vorbei, in denen sich Grüne über die angebliche Wirtschaftskompetenz von CDU/CSU, SPD oder FDP belehren lassen mussten.“ AFP; Files; Francois Guillot

Cem Özdemir

„Die Zeiten sind vorbei, in denen sich Grüne über die angebliche Wirtschaftskompetenz von CDU/CSU, SPD oder FDP belehren lassen mussten.“

BerlinWenn Wirtschaftsvertreter vor einem möglichen schwarz-grünen Bündnis nach der Wahl 2017 warnen, reagieren Politiker der Ökopartei zunehmend gereizt. „Die Zeiten sind vorbei, in denen sich Grüne über die angebliche Wirtschaftskompetenz von CDU/CSU, SPD oder FDP belehren lassen mussten“, schreibt Parteichef Cem Özdemir in einem Brief an Lutz Goebel, den Präsidenten des Verbands der Familienunternehmer. Das siebenseitige Schreiben vom 27. Dezember, das dem Handelsblatt vorliegt, hat es in sich. „Ich verlange von Wirtschaftsverbänden nicht, dass sie stets überparteilich agieren“, heißt es darin. „Ich erwarte allerdings sehr wohl, dass die Verbandsspitzen sachlich argumentieren, harte Angriffe belegen und die gleichen Maßstäbe an...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×