Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2017

18:37 Uhr

Offene Projekte der Koalition

Stolpern auf der Zielgeraden

VonKlaus Stratmann

PremiumDie Abstimmung über die „Ehe für alle“ kommt – dennoch ist die Große Koalition entzweit wie nie. Denn die SPD will die Union vorführen. Manche Projekte sollen noch vor der Wahl umgesetzt werden, andere werden scheitern.

Viele Projekte der Großen Koalition bleiben liegen. dpa

Ein Zaun vor dem Reichstag

Viele Projekte der Großen Koalition bleiben liegen.

BerlinAus Sicht von Martin Schulz hat Angela Merkel einen „Move“ gemacht. Der SPD-Kanzlerkandidat ist an diesem Dienstagmorgen mit seiner kompletten Ministerriege vor die Hauptstadtpresse getreten, um seiner Partei eine „herausragende“ Regierungsarbeit zu bescheinigen. Doch nun geht es erst einmal um den „Move“.

Damit meint Schulz den Umstand, dass die Bundeskanzlerin am Montagabend bei einer Talkrunde von einem klaren Nein der CDU zur gleichgeschlechtlichen Ehe abgerückt war. Sie wünsche sich eine Diskussion, die „eher in Richtung einer Gewissensentscheidung geht“, hatte Merkel verkündet. Es war das Ergebnis einer mehrstündigen Debatte des CDU-Präsidiums am Sonntagabend. Denn Schulz hatte angekündigt ,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×